Hardtail MTB

Hardtail MTB

Das klassische Mountainbike. Unverwüstbar. Universell einsetzbar. Für die Berge, zum See, für die große Tour - ein gutes Hardtail macht alles mit.

Hardtails sind vorne mit einer Federgabel ausgestattet, hinten sind sie nicht gefedert. Ein Hardtail Mountaibike ist leicht und effizient. Es bietet keinen unnötigen Schnick-Schnack sondern fokussiert sich auf die wesentlichen Aspekte: Performance, Antritt und Geschwindigkeit. Immer leichter wurden die Mountainbikes durch den Einsatz von Carbon und Aluminium. Hardtails sind perfekt für das Cross Country Rennen, den Alpencross oder die gemütliche Tour mit der Familie.
Nur verfügbare Modelle für meine Körpergröße anzeigen
cm
80 cm 200 cm
Verfügbarkeit
Hersteller
Farbe
Besonderheiten
Federweg
Modelljahr
Rahmenform
Reifengröße
Price

43 von 43

Hardtail Mountainbike – Begriffserklärung

Die Amerikaner bezeichnen mit Hardtail das ganz normale Mountainbike mit Federgabel. Hinten hat ein Hardtail keine Federung, ist also „hart“, was der Begriff so ausdrücken will.

Gegenüber einem Fully, welches vorne und hinten federt, verfügt das Hardtail Bike nur über eine Federgabel an der Front bei meist 80-100mm Federweg. Mittlerweile gibt es aber auch „Ausreißer“ mit mehr Federweg. Diese sind aber sehr speziell und eignen sich nicht für jeden Biker oder jede Bikerin.

  • Budget
  • Leichtgewicht
  • einfache Technik
  • Einstieg in den MTB-Sport

Das sind alles gute Gründe für ein Hardtail! Wie auch immer deine Motive sind, Bikerinnen oder Biker können mit einem guten Hardtail nichts falsch machen – richtige Beratung vorausgesetzt.