Cube Race One: Das beste Allround-Bike?

Cube Race One: Das beste Allround-Bike?

Ein Bike für alles!

Veröffentlicht am

Wenn wir vom besten Allround-Bike sprechen, sollten wir vielleicht etwas spezifischer ausdrücken, was wir damit meinen. Wir meinen damit kein Fully, das jeden Einsatzbereich von Bikepark bis Tour abdeckt und auch kein Rennrad, welches viel Komfort bietet und trotzdem die Gene eines Racers hat, sondern wir möchten in diesem Artikel das beste Allround-Bike für den “Otto-Normal”-Verbraucher beschreiben. Das Bike soll die optimale Mischung für alle Ansprüche des Alltags bieten. Die Fahrt zur Arbeit, mit der Familie am Wochenende oder den sportlichen Freizeiteinsatz.  

Um den diversen Ansprüchen der individuellen Einsatzgebiete gerecht zu werden, suchen wir ein Bike, das robust ist, Montagemöglichkeiten für Zubehör bietet und gleichzeitig eine hochwertige Ausstattung aufweist, um auch im sportlichen Einsatz nicht zu schwächeln. In unseren Augen erlaubt das klassische Mountainbike-Hardtail einen sehr guten Spagat zwischen all diesen Anforderungen. Deshalb wollen wir hier auf das Cube Race One eingehen, denn das es weist alle Features auf, die wir uns von einem perfekten Allround-Bike wünschen. Ein robuster Aluminium-Rahmen mit Ösen zur Montage von Schutzblechen und Gepäckträger, Shimano Komponenten, die zum Großteil aus den XT- und SLX-Gruppen stammen und breite Mountainbike-Reifen, die Komfort und Grip auf Schotterwegen bieten.

Für den Arbeitsweg

Natürlich hat jeder individuelle Anforderungen an sein Bike für den Arbeitsweg. Die meisten Commuter werden allerdings mindestens etwas Gepäck, Wechselklamotten und eventuell noch weitere Utensilien transportieren wollen. Außerdem spielt der Schutz vor schlechten Wetterverhältnissen eine große Rolle. 

Hierfür gibt es zwei Lösungen: 

Zum einen ist eine verschraubte Montage der Anbauteile am Cube Alu-Rahmen problemlos möglich. Die Montage von Seitenständer, Gepäckträger und Schutzblechen kann unkompliziert vorgenommen werden. Hier sind allerdings die Aufnahmen zu beachten, denn dank Cubes eigenem RI-Link lässt sich das Zubehör zwar leicht montieren, allerdings passen auch nur die eigenen Cube-Produkte, ohne improvisierte Bastellösungen, gut zu den RI-Link-Aufnahmen. Die verschraubten Schutzbleche sind stabil und wackelfrei montiert. Am Gepäckträger lassen sich Packtaschen anhängen, damit alle Utensilien leicht transportiert werden können.

Der minimalistischere Ansatz sind Steckschutzbleche und ein Rucksack, damit das Bike leicht in den “Sport-Modus” zurückversetzt werden, wenn das Zubehör nicht benötigt wird. Das spart Gewicht und lässt das Bike optisch sportlicher wirken. 

Mit der Familie

Das Cube Race One wiegt knapp 13,5 kg. Damit ist es definitiv nicht das leichteste Hardtail auf dem Markt. Superleichte Hardtails sind zwar schön, wenn man sie rein für den sportiven Einsatz benützt, allerdings kommen die leichten Konstruktionen des Rahmens auch mit Abstrichen daher, besonders bei Carbon-Rahmen. Gerade für den Familieneinsatz mit dem Kinderanhänger sind diese Bikes meist nicht freigegeben. Der etwas schwerere, dafür jedoch stabilere Aluminiumrahmen des Race One ist von Cube auch für diesen Gebrauch freigegeben. Logischerweise sollte man mit einem Anhänger am Bike keine anspruchsvollen MTB-Touren machen, doch dem Einsatz auf Schotterpisten steht nichts im Weg. Hier erfährst du mehr zu den Einsatzbereichen und Klassifizierungen der CUBE Bikes.


Sportliche Touren

Obwohl sich das Race One problemlos aufrüsten und mit Zubehör fahren lässt, ist es im Grunde immer noch ein Mountainbike, mit dem man auch im Gelände ordentlich Spaß haben kann. Lange Touren und Einsätze auf zahmen Singletrails gehören zum Lieblingsterrain des Cube-Hardtails. Die hochwertige Shimano-Ausstattung ist bestens für den ernsthaften Mountainbike-Einsatz geeignet. Im Gegensatz zur vorwiegenden Entwicklung im MTB-Bereich, besitzt das Race One noch einen Umwerfer und eine 2×12-Übersetzung. Die beiden Kettenblätter ermöglichen eine maximale Bandbreite und gewährleisten damit immer den richtigen Gang in jeder Situation. Gerade bei hoher Zuladung, wie zum Beispiel beim Bike-Packing, ist das ein echter Bonus. 

Fazit:

So breit wie das Cube Race One ist kaum ein anderes Bike aufgestellt. Im Alltag sorgt der stabile Aluminium- Rahmen mit all seinen Montage-Aufnahmen für sorgenfreie Handhabung und in der Freizeit entwickelt die hochwertige Ausstattung das Potential für ausgiebige Mountainbike-Touren.


CUBE Race One

  • Rahmen: Aluminium Lite
  • Gabel: Rock Shox Judy Silver TK AIR (100mm)
  • Reifen: Schwalbe Tough Tom/Rapid Rob (2.25)
  • Schaltung: Shimano XT/SLX (2×12)
  • Bremsen: Shimano XT BR-M8100 (180/160)