Alles was du wissen musst.

Dein neues RABE-Bike ist da!

23. Juli 2020
Dein neues RABE-Bike ist da!

Schön, dass du dich für uns entschieden hast! Im folgenden Artikel möchten wir dir zeigen, wie dein Online bei RABE bestelltes Bike bei dir ankommt, welche Handgriffe du noch machen musst, um das Rad zu komplettieren und wie du in ein paar wenigen Schritten bereit für die erste Ausfahrt bist.

Bevor wir dein Bike verpacken und verschicken, wird es von uns komplett aufgebaut, eingestellt und die technische Funktion überprüft. Jedes Bike wird Probe gefahren um sicherzustellen, dass auch im Fahrbetrieb und nicht nur auf dem Montageständer alle Komponenten einwandfrei funktionieren. Bei E-Bikes wird zusätzlich das neueste Systemupdate aufgespielt. Ist alles in Ordnung und funktioniert perfekt, wird das Rad versandfertig gemacht.

Wir versenden seit Jahren mit UPS und haben dabei gute Erfahrungen gemacht. Die Bikes müssen zwar etwas weiter zerlegt werden, als bei einem Spediteur, dafür ist ein schneller, unkomplizierter und kostenloser Versand und Rückversand für dich als Kunden möglich. Damit das Bike in einen Karton passt, der den UPS Richtlinien entspricht, muss das Vorderrad, die Pedale, der Lenker und die Sattelstütze demontiert werden.

Die losen Komponenten werden am Bike fixiert (außer das Vorderrad), sodass du das Bike in einem Stück aus dem Karton heben kannst. Damit die am Rad befestigten Teile den Rahmen nicht beschädigen, ist dieser mit dickem Schaumstoff geschützt. Um die Verpackung vom Rad zu entfernen, solltest du einen Saitenschneider verwenden und kein Cutter Messer. Hebe den Karton und das Verpackungsmaterial auf, denn für einen eventuellen Rückversand benötigst du die Utensilien wieder.

Montage

Die benötigten Werkzeuge

• Inbusschlüssel: 4mm, 5mm
• Saitenschneider
• Cutter Messer
• Pedalschlüssel
• T25 Torx

Lenker

Sobald du das Bike aus dem Karton gehoben hast und die Befestigung und Verpackung entfernt hast, kannst du den Lenker montieren.  Dabei solltest du die Lenkerklemmung über Kreuz anziehen. Wenn nicht anders beschrieben, sollte der Spalt zwischen Vorbau und Klemm-Kappe gleich groß sein.

Vorderrad

Hier gibt es zwei verschiedene Systeme. Hast du eine Steckachse, ist die Montage relativ simpel und du musst vor dem Einsetzen des Vorderrades nur die Transportsicherung aus dem Bremssattel entfernen. Ist ein Schnellspanner verbaut, stellst du das Rad am besten auf den Boden und ziehst erst dann den Schnellspanner an. Die Vorspannung des Schnellspanners solltest du so einstellen, dass der Verschluss-Hebel bei 90° Spannung bekommt. Falls dir deine Achse Schwierigkeiten bereitet, beachte am besten die Herstellerangaben.

Pedale

Bei Fahrradpedalen werden zwei verschiedene Gewinderichtungen verwendet, damit sich die Pedale nicht während der Fahrt lösen. Rechts ist ein Rechts-Gewinde und links ein Links-Gewinde verbaut. Wir kennzeichnen die Pedale entsprechend, so dass eine Verwechslung ausgeschlossen ist.

Hier findest du eine genauere Anleitung, wie du deine Pedale montierst:

Fahrwerk einstellen (MTB Hardtail und Fully)

Bevor du die Sitzposition einstellst, solltest du ein Grundsetup deines Fahrwerks vornehmen. Wenn du uns das Körpergewicht bei deiner Bestellung angegeben hast, sollte die Federgabel bereits nach Herstellerangaben eingestellt sein und der Dämpfer in etwa auf die richtige Härte aufgepumpt sein, nachdem aber fast kein Hersteller Drucktabellen zur Dämpfereinstellung bereitstellt, muss ein genaues Setup mit dem Fahrer selbst vorgenommen werden.

Im Wesentlichen wird die Gabel nach Drucktabelle, meist auf dem Linken Gabelholm Innen, eingestellt und der Dämpfer nach dem so genannten Sag. Wie das genau funktioniert, kannst du hier nachlesen:

Sitzposition einstellen

Sattelhöhe und Position

Ist dein Bike komplett aufgebaut und montiert, fehlt als letzter Schritt nur noch die Anpassung deiner Sitzposition. Stelle die Sattelhöhe so ein, dass dein Bein leicht angewinkelt ist, wenn du auf dem Sattel sitzt und den Fuß auf dem Pedal hast. Unbedingt vermieden werden sollte eine zu hohe Sattel Einstellung, bei der man die Hüft beim Treten kippt. Als zweiten Schritt ist die Sattelposition und damit die Position mit dem Knie über der Pedalachse zu bestimmen.  Am einfachsten hält man ein Lot auf Höhe der Pedalachse und stellt den Sattel so ein, dass der Knie Kopf direkt über der Pedalachse und auf das Lot fällt.

Lenkerhöhe und Position

Je nach Modell, lässt sich auch die Lenkerposition einstellen. Einige Trekkingräder bieten verstellbare Winkelvorbauten, mit denen die Verstellung durch ein Gelenk sehr einfach ist.  Der Großteil der Fahrräder hat einen Standard Vorbau, mit dem sich durch das Umdrehen des Vorbaus und die Anzahl an darunter liegenden Spacer die Höhe des Lenkers einstellen lässt. Letztendlich ist die Lenkerhöhe Geschmackssache und hängt von der gewohnten Fahrposition, Flexibilität und Erfahrung des Fahrers ab. Ein Richtig oder Falsch gibt es hier nicht zwingend.

Was du technisch beachten solltest

Uns ist wichtig, dass du lange Spaß mit deinem Rad hast. Ein Fahrrad ist nicht wartungsfrei und braucht, anders als ein Auto, etwas Pflege und Wartung zwischen den jährlichen Serviceterminen. Im Handbuch deines neuen Bikes findest du die vom Hersteller empfohlenen Intervalle, in denen du Schrauben kontrollieren solltest, den Luftdruck überprüfen solltest und ähnliche Dinge. Wir empfehlen dir, diese Hinweise zu beachten, denn bei mangelnder Wartung sind verlorene Schrauben oder lose Speichen keine Seltenheit.

Wie du dein E-Bike richtig wartest findest du hier:

Was du bei einem Fully besonders beachten solltest, kannst du hier nachlesen:

Im Problemfall

Sollte trotz der Verpackung doch etwas beschädigt werden oder technisch nicht ganz zu deiner Zufriedenheit funktionieren,  kontaktiere uns gerne, denn wir wollen, dass du als Kunde zufrieden bist.

Unser Kundenservice:
Tel: 089/125010101 oder schreib uns über das Kontaktformular.

Bitte warten …

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.