Wissenwertes zur Verbindung zwischen Lenker und Gabelschaft

Always Ahead mit dem richtigen Vorbau

19. Dezember 2019
Always Ahead mit dem richtigen Vorbau

Der Lenkervorbau bestimmt deine Haltung auf dem Bike. Je länger der Vorbau, desto weiter vorne greifst du an den Lenker. Der Winkel des Vorbaus bestimmt im Zusammenspiel mit der Vorbaulänge, wie tief gebeugt du lenkst. Wir zeigen, worauf du beim Vorbau deines Rennrads oder Mountainbikes achten solltest.

Die unterschiedlichen Vorbauarten

Mittlerweile am weitesten verbreitet ist der Ahead-Vorbau, der auf den gewindelosen Schaft gesteckt und dort mit Außenklemmen festgeschraubt wird. Er hat den klassischen Schaftvorbau abgelöst, bei dem Schaft und Vorbau in einem Stück gearbeitet sind und so in den Gabelschaft gesteckt werden. Vorteil des Ahead-Vorbaus: Du kannst ihn relativ leicht selbst wechseln und so dein Bike ganz auf deine Bedürfnisse abstimmen.

Im Winkel verstellbare Vorbauten lassen sich noch schneller anpassen und sorgen für mehr Flexibilität. Allerdings geht die Funktion zu Lasten der Stabilität, weswegen du vor allem im Gelände zu einem starren Ahead-Vorbau greifen solltest. Wenn du aber noch auf der Suche nach dem richtigen Winkel bist, kannst du mit einem verstellbaren Vorbau verschiedene Haltungen auf dem Bike testen.

Äußerst stabil sind Direct-Mount-Vorbauten, die ohne Vorbauschaft auskommen und gleich auf die Gabel geschraubt werden. Allerdings sind Direct-Mounts nur mit Doppelbrückengabeln kompatibel und führen deshalb im Downhill-Bereich ein Nischendasein.

Gefederte Vorbauten sind für Gravel-Bikes gedacht, da diese nicht mit einer Federgabel ausgestattet sind.

Bei Systemvorbauten bilden Vorbau und Lenker eine Einheit. Hochgezüchtete Maschinen fürs Zeitfahren können hier noch ein letztes Quäntchen an Aerodynamik herausholen.

Die richtige Vorbaulänge

Je länger der Vorbau, desto weiter nach vorne gebückt radelst du, desto weiter rückt aber auch dein Lenkpunkt über das vordere Laufrad. Die Folge: Je länger der Vorbau, desto gemächlicher oder träger reagiert dein Bike, desto mehr Druck bringst du jedoch auf das Vorderrad. Mit ganz kurzen Vorbauten reagiert dein Bike direkter, aber mit weniger Druck. Hier gilt es, den auf deine Anatomie und die Rahmengeometrie abgestimmten goldenen Zwischenweg zu finden, bei dem du immer genug Grip auf die Reifen bringst. Am Mountainbike sind 80 mm eine weit verbreitete Länge, aber die Range reicht von 40 bis 130 mm. Beim Rennrad wirst du dich zwischen 100 und 130 mm einpendeln.

Der richtige Winkel

Der Vorbauwinkel bestimmt deine Sitzposition und die bereinigte Länge des Vorbaus zur Horizontalen. Der Winkel wird immer vom rechten Winkel aus zum Gabelschaft gemessen, der in der Regel in einem Winkel von rund 70 bis 75 Grad zur Waagrechten steht. Positive Vorbauwinkel zeigen zu deinem Kopf hin, negative Winkel zum vorderen Laufrad hin.

Beim Rennrad eine häufige Variante: 17 Grad negativ, sodass der Vorbau zur Horizontalen betrachtet nur um wenige Grad nach oben weist. Beim Mountainbike bist du weitaus flexibler. Das Spektrum reicht von 0 bis 30 Grad positiv.

Neben Vorbauwinkel und -länge beeinflussen auch die Form und vor allem die Länge des Lenkers das Verhalten deines Bikes. Kurz gesagt gilt hier: Je länger der Lenker, desto präziser, aber auch träger lenkst du. Kürzere Lenker sind aggressiver.

Beim Kauf beachten

Die Länge eines Vorbaus wird immer in Millimetern angegeben und gibt die Länge von der Mitte der Lenkerklemme bis zur Mitte der Schaftklemme an.

Deutliche Preisunterschiede entstehen bei Vorbauten je nachdem, welches Material verwendet wird. Aluminium ist solider Standard, Carbon das High-End-Leichtgewicht. Auch die Schrauben können leichter oder schwerer ausfallen und im schlechtesten Fall sogar zu korrodieren beginnen. Also: genau hinsehen.

Vergiss nicht, dass die Klemmen des Vorbaus sowohl zum Durchmesser des Vorbauschafts als auch des Lenkers passen müssen. Im Mountainbike-Bereich triffst du meist auf Durchmesser von 25,4 mm, 31,8 mm und 35 mm, beim Rennrad sind es 26,0 mm und 31,8 mm.

Vor allem für MTBler interessant ist die Möglichkeit, den Vorbau auf zwei Arten anbringen zu können: In dem Winkel, in dem du ihn ausgesucht hast, oder um 180 Grad gedreht (Flip-Flop), sodass du mit einem Vorbau zwei Einstellmöglichkeiten hast. Aber Vorsicht: Nicht jeder Vorbau kann revers eingesetzt werden, zum Beispiel wenn die Schaftklemme auf der einen Seite (Oberseite) verschlossen ist.


Vorbauten im RABE Store

  1. RFR Vorbau CMPT 6° 31,8mm
    RFR Vorbau CMPT 6° 31,8mm

    24,95

    Auf Lager

    Vorbau von CUBE RFR mit 31,8mm Lenkerklemmung. Länge 120mm

  2. RFR Vorbau 17° 31,8mm
    RFR Vorbau 17° 31,8mm

    22,95

    Auf Lager

    Vorbau von CUBE RFR in verschiedenen Längen mit 31,8mm Lenkerklemmung.

    Auf Lager in den Varianten

    100mm
  3. RFR Vorbau 35° 25,4mm
    RFR Vorbau 35° 25,4mm

    22,95

    Auf Lager

    Vorbau von CUBE RFR in verschiedenen Längen mit 25,4mm Lenkerklemmung.

    Auf Lager in den Varianten

    70mm 90mm
  4. Spank Spike Race
    -50%
    Spank Spike Race red

    Special Price 37,00

    74,90 UVP

    Auf Lager

    Kompakter, stabiler Vorbau von Spank. Perfekte Klemmeigenschaft und tolles Design. 31,8mm Lenkerklemmung.

    Auf Lager in den Varianten

    50mm
  5. Spank Spike Race
    -50%
    Spank Spike Race green

    Special Price 37,00

    74,90 UVP

    Auf Lager

    Kompakter, stabiler Vorbau von Spank. Perfekte Klemmeigenschaft und tolles Design. 31,8mm Lenkerklemmung.

    Auf Lager in den Varianten

    50mm
  6. Spank Spike Race Stem
    -50%
    Spank Spike Race Stem green

    Special Price 37,00

    74,90 UVP

    Auf Lager

    Kompakter, stabiler Vorbau von Spank. Perfekte Klemmeigenschaft und tolles Design. 31,8mm Lenkerklemmung.

    Auf Lager in den Varianten

    50mm
  7. RFR Vorbau 35° 31,8mm
    RFR Vorbau 35° 31,8mm

    22,95

    Nicht auf Lager

    Vorbau von CUBE RFR in verschiedenen Längen mit 31,8mm Lenkerklemmung.

Bitte warten …

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.