Wie du nervige Geräusche schnell loswirst!

Workshop: Quietschen an Scheibenbremsen beseitigen

26. Mai 2021
Workshop: Quietschen an Scheibenbremsen beseitigen

Scheibenbremsen genießen teilweise immer noch nicht den besten Ruf. Immer wieder hört man Radfahrer an Ampeln und Kreuzungen laut quietschend zum Stillstand kommen, doch warum quietschen Scheibenbremsen überhaupt? Im Vergleich zu ihren Vorgängern, den Felgenbremsen, sind Scheibenbremsen empfindlicher, was Dreck und Verschmutzung der Bremsbeläge und der Scheiben angeht.

Um zu wissen, wie man die Bremse wieder quietschfrei bekommt, sollte man die Art der Verunreinigung erkennen. Am häufigsten sind die Bremsbeläge verölt, alt und korrodiert oder in seltenen Fällen wurden die Bremsbeläge durch langes schleifen lassen verglast.

In allen drei Fällen kannst du immer versuchen, die Bremsbeläge auszubauen und zu reinigen. Sind die Beläge allerdings schon weit verschlissen, lohnt es sich, Neue einzubauen.

Bremsbeläge reinigen

Der Hauptverursacher für die quietschende Bremsanlage ist der Bremsbelag selbst. Durch die Beschaffenheit der Beläge können diese an der äußersten Schicht Verunreinigungen „aufsaugen“. Gerade bei Öl oder Fett ist es besonders schwierig, den Belag wieder komplett sauber zu bekommen und die volle Bremsleistung wiederherzustellen. Wie reinigst du deinen Bremsbelag also am besten?

Schleife die oberste Schicht des Bremsbelags mit Sandpapier in kreisenden Bewegungen ab. Lege das Sandpapier auf eine flache Oberfläche und kreise den Belag darüber. Sei vorsichtig, dass du nicht zu viel Belag wegnimmst, denn der eigentliche Bremsbelag an Fahrrad Scheibenbremsen ist nur etwa 1,5 mm – 2 mm dick.

Nachdem du den Bremsbelag angeschliffen hast, solltest du ihn mit Bremsenreiniger ausspülen, um die letzten Verschmutzungen zu beseitigen. Achtung: verwende wirklich nur Bremsenreiniger und kein Aceton oder andere alkoholische Reiniger. Bevor du deine Bremsbeläge wieder einbaust, solltest du unbedingt noch deine Bremsscheibe reinigen.

Falls du nicht weißt, wie du die Beläge deiner Bremse ausbaust, kannst du das hier nachlesen:




Bremssattel prüfen (bei verölten Belägen)

Falls verölte Bremsbeläge das Quietschen an deiner Bremse verursachen, solltest du den Bremssattel auf Dichtigkeit prüfen. Häufig kannst du schon leichte Ölrückstände auf der Trägerplatte des Bremsbelags erkennen. Kannst du im Bremssattel ebenfalls Ölrückstände erkennen, solltest du mit dem Rad nicht mehr weiterfahren und den Bremssattel checken lassen.

Bremsscheibe reinigen

Anders als die Bremsbeläge sind die Scheiben nicht saugfähig und es reicht, wenn du sie mit Bremseinreiniger abspülst und mit frischen Papiertüchern abwischst.

Abschließend

Bei extrem verölten Bremsbelägen hilft auch das Abschleifen und Ausspülen leider oft nicht mehr. Hast du die Prozedur öfter wiederholt und keinen Erfolg gehabt, wirst du dir neue Bremsbeläge kaufen müssen. Auch in diesem Fall solltest du die Bremsscheibe vor dem Einbau der neuen Beläge allerdings noch mal mit Bremsreiniger und Papiertüchern säubern.

Bitte warten …

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.