Ein Bike-Check unseres Kollegen

Luigi's new Bike: Santa Cruz Stigmata

Luigi's new Bike: Santa Cruz Stigmata

Viele unserer Mitarbeiter sind selbst begeisterte Radfahrer und wenn sich einer von ihnen ein neues Bike zulegt, das sich aus der Masse hervorhebt, finden wir, es hat ein eigenes Feature verdient.

Gravel Bikes sind eine relativ neue Klasse im Radsport. Etwas bequemer als Cyclo-Crosser, aber ähnlich offroad-tauglich. Manche der neuen Gravel Bikes bieten viele Aufnahmepunkte für Taschen, Gepäckträger und mehr als zwei Flaschenhalter, was sie zu perfekten Bikepacking Rädern macht, andere gehen eher in die sportliche Richtung und haben leichte Carbonrahmen. Die Varianten sind vielfältig und mit fast allen Komponenten am Bike wird zur Zeit experimentiert.

Unser Mitarbeiter Loïc, Spitzname Luigi, hat vor kurzem sein neues Santa Cruz Stigmata bekommen. Er hat sich ein Built Kit mit nahezu allen Innovationen des letzten Jahres im Bereich Gravel ausgesucht und deshalb möchten wir sein neues Bike gemeinsam unter die Lupe nehmen.

Loïc's neues Gravel Bike ist das Santa Cruz Stigmata CC Force AXS Kit mit 650B Laufrädern. Die kleinen Laufräder ermöglichen das Fahren von 2.0 Zoll (ca. 50mm) breiten Reifen. Die meisten Rahmen bieten mit 28 Zoll Rädern eine maximale Reifenfreiheit für 40mm, mit dem kleineren Durchmesser rückt der Reifen weiter vom Sitzrohr weg und kann breiter gewählt werden.

Die Schaltgruppe wird zwar als Force AXS bei der Built Kit Auswahl betitelt, ist jedoch eine Mischung aus der Rennrad Force AXS und der Mountainbike X01 AXS Gruppe. Die letzte Generation E-Tap Rennrad- und E-Tap Mountainbike Gruppen sind miteinander kompatibel. Alle Schaltgruppen verwenden das gleiche Drahtlos-Protokoll und können problemlos miteinander kommunizieren. Wie im Fall von diesem Stigmata, können X01 Schaltwerk mit den Force Hebeln gekoppelt werden.

Besonders interessant ist diese Kombinationsmöglichkeit genau für Gravel-Biker. Die Geschwindigkeiten, die man mit Gravel Bikes fährt, sind geringer als mit Rennrädern. Das liegt hauptsächlich am Rollwiderstand der größeren und gröberen Reifen, was sich auch am Berg bemerkbar macht. Hier kommt die große Bandbreite der Mountainbike-Kassetten ins Spiel.


Wir wollten von Loïc wissen, warum er sich das Bike so ausgesucht hat und welche Kriterien ihn zum Kauf des Santa Cruz bewegt haben.

Warum hast du dich in erster Linie für das Santa Cruz Stigmata entschieden?

Die Optik ohne große Graphics und mit schöner Lackierung fand ich interessant. Dass es interessantere Farben zur Auswahl gibt und es das Rad nicht nur in schwarz oder grau gibt, finde ich super. Der gute Ruf von Santa Cruz im Offroad-Bereich hat mich überzeugt und die dritte Position für den Flaschenhalter am Unterrohr ist ein netter Bonus um Werkzeuge oder eine Pumpe zu verstauen.

Welche Features am Stigmata sind dir besonders wichtig gewesen?

Das Rahmendesign, die elektronische Schaltung von Sram und die hochwertigen Laufräder mit DT-Swiss-Naben mit den von Danny MacAskill getesteten Reserve Felgen.

Bei den Laufrädern hast du eine etwas ungewöhnliche Konfiguration gewählt. Warum die Laufräder mit 650B und nicht 28 Zoll?

Ich wollte ein voll Offroad-taugliches Bike und die kleinen Laufräder mit den breiten Reifen bieten mir etwas mehr Komfort, auch wenn ich das Rad zum Pendeln verwende.

Santa Cruz bietet das Stigmata momentan nicht mit hochprofil Felgen in 28 Zoll an, was für mich auch interessant gewesen wäre. Ich habe mich dazu entschlossen das Rad mit den kleinen, sehr gut für Offroad-Einsätze geeigneten Laufrädern zu bestellen und werde mir noch einen Straßen-Laufradsatz mit Hochprofil-Felgen zulegen, um den Einsatzbereich variieren zu können.

Wieso hast du dich für die Reserve Carbon-Felgen entschieden?

Approved by Danny MacAskill, hohe Stabilität und die Lifetime-Garantie von Santa Cruz auf die Felgen. Auch die Optik gefällt mir sehr gut.

Du hast die Kombination aus Force und X01 E-Tap gewählt. Was hat dich davon überzeugt?

Für mich bietet es eine gute Bandbreite, gerade wenn man nicht nur auf der Straße unterwegs ist, sondern auch mal steile Anstiege auf unbefestigten Wegen überwinden möchte.

Planst du irgendwelche Umbauten für die Zukunft?

Abgesehen vom Straßen-Laufradsatz werde ich den Sattel aus optischen Gründen tauschen und wenn die Straßenverhältnisse im Sommer etwas besser werden, möchte ich schnellere Reifen auf den 650B Laufradsatz montieren.

Hast du schon irgendwelche konkreten Ziele oder Touren die du mit deinem Stigmata fahren möchtest?

In diesem Jahr würde ich gerne eine 200 Kilometer Gravel-Tour fahren. Momentan ist die Route von München aus an der Isar entlang zum Sylvenstein-Stausee und über Kochel zurück geplant und vielleicht weiten wir die Tour noch bis zur Eng-Alm aus. Möglicherweise fahre ich auch ein oder zwei Gravel Grand-Fondo, aber das weiß ich noch nicht genau.

Vielen Dank und viel Spaß mit deinem neuen Bike, Loïc!

Bitte warten …

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.