Mountainbike

Mountainbike

Du bist auf der Suche nach einem neuen Bike, welches dich auf jeglichen Vorhaben begleitet? Wir halten alle Varianten für dich bereit. Egal ob dich das Marathon Rennen, die Feierabendrunde mit Freunden oder das Freeriden reizt: Wir unterstützen dich in allen Bereichen und beraten dich gerne bezüglich Laufradgröße, Federweg und Geometrie. Keine Person hat exakt den gleichen Fahrstil oder die gleichen Vorlieben. Aus diesem Grund haben wir immer eine große Bandbreite an verschiedenen Bikes auf Lager. Mountainbikes sind der Schlüssel zu einem fantastischen Freiheitsgefühl. Du hast die Wahl zwischen besonders leichten Hardtails und traktionsstarken Fullys. Egal ob Einsteiger oder Profi - wir haben dein Mountainbike. Top Mountainbikes mit maximalem Spaßfaktor zum besten Preis, nur bei RABE Bike.
MTB Kaufberatung
Preis
0 € 7499 € 0 € - 7499 €
Hersteller
Verfügbarkeit
Modelljahr
Geschlecht
Federweg Gabel
Besonderheiten
Reifengröße

Sortieren nach

1-36 von 130 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Sortieren nach

1-36 von 130 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

MTB Kaufberatung


Unsere Mountainbikes - unsere Marken

In unserem breit aufgestellten Mountainbike-Online-Shop erwartet dich ein umfangreiches Angebot an unterschiedlichen Mountainbikes verschiedener Marken. Qualität steht natürlich an oberster Stelle. Deswegen führen wir ausschließlich Hersteller, die uns durch eine jahrelange und konstant hohe Fertigungsqualität bewiesen haben, dass Sie die Kunst des modernen Bikebauens verstanden haben.

In der langen Geschichte des Mountainbikes haben es nur eine Hand voll Hersteller geschafft, aus der unüberschaubaren Masse herauszustechen. Und genau diese Marken führen wir in unserem Programm. Dabei machen wir keinen Unterschied ob das Rad aus Kalifornien, Taiwan oder der Oberpfalz kommt. Gute Bikes werden heutzutage auf der ganzen Welt gebaut.

Zur besseren Orientierung haben wir dir hier eine kleine Übersicht aller deutschen und internationalen Mountainbike Hersteller in unserem Sortiment erstellt.

Deutsche Mountainbike Hersteller

Auf deutscher Seite ist zu allererst CUBE zu nennen. Die Zusammenarbeit von CUBE und RABE Bike reicht bis in Zeiten zurück, als die Oberpfälzer noch ein relativ kleiner Stern am Fahrradhimmel waren. Seit ihrer Gründung vor mehr als 20 Jahren, sind die Waldershofer von der kleinen 50-Quadratmeter-Bikeschmiede zu einem der weltweit größten Fahrradhersteller avanciert. CUBE besticht sowohl durch seine riesige Modellpalette, als auch mit seinem nahezu unschlagbar guten Preis/Leistungsverhältnis. Der am meisten gefallene Satz in Zusammenhang mit Rädern von CUBE ist wohl dieser: "Mit einem Mountainbike von CUBE kannst du nichts falsch machen".

Der nächste im Bunde unserer deutschen Mountainbike Hersteller ist Centurion. Bereits im Jahr 1976 gegründet, sind die Magstädter rund um Gründervater Wolfgang Renner, die Wegbereiter der deutschen Mountainbikeszene. Sie waren es, die den Trend aus den U.S.A. frühzeitig erkannten und das Mountainbike als erste nach Deutschland brachten. Die geballte Expertise aus über 40 Jahren Mountainbike-Erfahrung ist bis heute spürbar und fließt in jedes einzelne Bike der Schwaben ein.

Auch die Marke Focus hat seine Ursprünge im Mountainbike-Bereich und ist heute einer der absoluten Premiumhersteller auf deutschem Boden. Mountainbikes von Focus glänzen vor Allem durch ihre dynamische Designsprache und hochwertigen Komponenten. Die schnellen Race MTBs von Focus sind auf absolute Spitzenperformance getrimmt und fahren mit ihrem ausgeklügelten und innovativem Rahmendesign regelmäßig Podiumsplätze auf internationalen Rennen ein.

Internationale Mountainbike Hersteller

Jedem, der sich auch nur halbwegs für Radsport interessiert, sollte die Marke Giant ein Begriff sein. Der weltweit größte Hersteller von Fahrrädern überzeugt uns seit Jahren mit innovativen Technologien und einem enorm hohen Qualitätsstandard. Das beweist unter anderem die lebenslange Garantie, die Giant auf alle seine Rahmen gewährt. Du suchst ein Mountainbike für einen ganz bestimmten Einsatzbereich? Im riesigen Produktkatalog von Giant findest du ganz bestimmt das passende Bike für deine Vorhaben. Wie es sich für einen echten Fahrrad Giganten gehört, haben die Taiwanesen natürlich auch speziell auf Damen abgestimmte Bikes im Programm, die unter dem Markennamen Liv zu haben sind.

Einst als Hersteller von Fahrradanhängern und Outdoorklamotten bekannt, produziert die Marke Cannondale heute vor allem hochwertige Premium Bikes. Bereits 1983 sorgten die US-Amerikaner mit dem ersten Serienbike aus Aluminium für Furore. Heute genießt Cannondale, nicht zu Unrecht, den Ruf einer absoluten Kultmarke.

Wenn man von Kult-Fahrradmarken spricht, darf Santa Cruz natürlich nicht fehlen. Der Mountainbike Hersteller aus dem sonnigen Kalifornien, hat sich seit der Firmengründung im Jahr 1994 dazu verschrieben, das perfekte Mountainbike zu bauen. Das sind hohe Ziele, wenn man an all die ausgefuchsten Hightech-Bikes anderer Hersteller denkt. Dass die Entwickler von Santa Cruz ihren eigenen Ansprüchen allerdings durchaus gerecht werden, beweisen die Kalifornier jedes Jahr aufs neue. Bikes wie zum Beispiel das Santa Cruz Bronson, gelten als Inbegriff eines perfekten konstruierten Mountainbikes.

Dein MTB Spezialist aus München

Ob schnelles Cross-Country Hardtail, vielseitiges Allmountainfully oder verspieltes Trailbike - egal welches Mountainbike du suchst, wir unterstützen dich gerne bei der Auswahl deines individuellen Traumrades. Seit über 20 Jahren sind wir der Spezialist für Mountainbikes in München und beraten dich natürlich auch gerne vor Ort in einer unserer 6 Filialen.


Die wichtigste Frage: Fully oder Hardtail?

Der Wunsch nach einem neuen Mountainbike bringt einige Fragen mit sich. Die Kernfrage wollen wir hier hier ein wenig erläutern: Fällt die Wahl auf ein Fully oder ein Hardtail?

Kurz erklärt: Ein Fully (Full Suspension) MTB ist ein Bike, welches sowohl vorne als auch hinten gefedert ist. Ein Hardtail wiederum ist nur vorne geferdert und hinten starr.

Die Kernkompetenzen der beiden Konzepte sind grundverschieden. Hardtails zeichnen sich durch ihr besonders geringes Gewicht und ihre maximale Kraftübertragung aus. Fullsuspension Mountainbikes bieten maximale Traktion und Komfort.

Hier kann man leicht den Unterschied erkennen. Das Hardtail hat vorne eine Federgabel, während das Full Suspension MTB sowohl vorne als auch hinten gefedert ist.

Man muss sich also Fragen, welcher Fahrertyp man ist oder für welchen Einsatzzweck das Bike gedacht ist. Will ich mit dem Bike beispielsweise im Bikepark die Grenzen von Mensch und Material austesten, fällt die Wahl klar auf ein Fully. Bewege ich mein Bike primär auf der Straße oder lege extrem viel Wert auf die Performance bergauf, fällt die Wahl meist auf ein Hardtail.

Jetzt ist es nur so, dass es zwischen den beiden Extremen x-beliebig viele Einsatzszenarien gibt. Man muss sich aufgrund dessen versuchen selbst einzustufen. Grundsätzlich kann man sagen, dass Fullys aufgrund ihrer Heckdämpfung komfortabler sind. Auch die Sitzposition ist im Schnitt weniger gestreckt. Fully Mountainbikes bieten bei der Abfahrt ein größeres Maß an Sicherheit und sind einfacher bergab zu fahren. Wenn du als Mountainbiker maximalen Spaß bei der Abfahrt haben willst, zugleich auf Komfort in der Ebene nicht verzichten willst, ist ein Fully genau das Richtige für dich.

Die Geometrie von Hardtails ist ein wenig gestreckter. Diese Sitzhaltung ist aerodynamischer und man ist in der Lage die Kraft vollständig in Vortrieb umzuwandeln. Solch ein Mountainbike ist im Schnitt bei gleicher Ausstattung ungefähr ein Kilo leichter. Hardtails sind bergauf und in der Ebene schneller, wiegen weniger und machen einen wahnsinnigen Spaß, wenn man das Letzte aus sich heraus holen will.

Solltest du dich nicht genau in eine dieser Kategorien einordnen können, kannst du gerne mit unserem Kundenservice sprechen und uns um Rat fragen.

Vorteile Hardtail

  • Einstiegspreis niedriger
  • Bei gleichem Preis leichter
  • Etwas weniger Wartungsaufwand
  • Bessere Uphill Performance (bergauf)

Vorteile Fully

  • Mehr Komfort
  • Mehr Traktion
  • Mehr Kontrolle im Trail
  • Mehr Sicherheit

Anfänger / Einsteiger Mountainbikes

Stehst du noch am Anfang deiner MTB-Karriere und möchtest auch mal durch das Gelände fahren, ist ein passendes Anfänger Mountainbike für dich interessant. Es muss auch nicht gleich das teuerste High-End MTB sein. Oft merkt man erst nach ein oder zwei Jahren häufigeren Fahrens, was für einen selbst das passende Mountainbike ist oder in welche Richtung es sich entwickelt.

Ein gutes Anfänger Mountainbike verfügt heutzutage über hydraulische Scheibenbremsen, sensibel ansprechende Federelemente und präzise Schaltkomponenten. Passt dazu noch die Rahmengröße zu deinen Proportionen, kannst du jede Menge Spaß haben. Einfach gesagt findest du die typischen Einsteiger-Bike in der Kategorie Mountainbikes bis 800€.

Unterschied MTB / Trekkingbike / Crossbike / Rennrad

Sehr gute Einsteigerbikes gibt es in jeder Bike-Kategorie, von Hardtail bis Fully. Natürlich gibt es noch andere Radtypen, welche allerdings weniger bis gar keinen Freiraum im Gelände bieten. Der Unterschied Mountainbike zu Crossbike, Trekkingrad oder Rennrad ist also auch eine sehr breite Einsatzmöglichkeit. Du kannst zwar mit einem Crossbike gut auf festen und leichten Schotterwegen fahren. Geht es allerdings dann doch mal in die Berge oder der Untergrund wird gröber, stößt dieses schnell an seine Grenzen.

Bei langen Touren, mit Gepäck, auf Asphalt und sehr festem Untergrund ist ein Trekkingbike sicher nicht verkehrt, aber auch hier gilt ein äußerst limitierter Einsatzbereich. Selbes gilt für ein Rennrad. Der Unterschied Mountainbike zu Rennrad ist schon optisch deutlich sichtbar. Sehr schmale Reifen und meist die Lenkerform, verraten dass sich dieses auf rein asphaltierten Straßen am wohlsten fühlt.

Mit einem Mountainbike kannst du durch die Stadt fahren, zum See und in den Bergen Höhenmeter bergauf und bergab sammeln. Ob du auf leichtem Schotter oder quer über Steine und Wurzeln dich heimisch fühlst, macht einem MTB erst mal nicht so viel aus.


Mountainbike Arten

Unsere Welt ist nicht nur hoch digitalisiert und bietet eine enorme Auswahlmöglichkeit an unterschiedlichsten Dingen sondern strotzt auch vor einer großen Modellvielfalt. Genau so ist es auch bei den Mountainbikes: Eine große Auswahl an Herstellern mit ebenso vielen unterschiedlichen Modellen für jeden noch so erdenklichen Einsatzbereich.

Das klingt erstmal hart, ist aber bei genauer Betrachtung nicht ganz so schlimm. Wir haben unsere Mountainbikes in verschiedene Kategorien unterteilt. Spielt also nicht nur die Farbe des MTB eine Rolle, findest du hier eine kleine Übersicht der unterschiedlichen Einsatzbereiche und kannst dich so schon mal leichter orientieren.

Tour / Alpencross MTB

Bei unseren Bikes der Kategorie Tour /Alpencross MTB zählt Zuverlässigkeit mehr als 103 Gramm weniger Gewicht am Rahmen oder 56 Gramm Einsparung am Schaltwerk. Geht dir auf langer Tour oder dem Alpencross etwas kaputt, ist meist kein Mechaniker oder eine Werkstatt vor Ort. Außer einer sehr zuverlässigen Ausstattung bieten die Bikes Federwege um die 100mm bei Hardtails und bis zu 140mm an Front und Heck bei einem Fully. Umso mehr Federweg, desto komfortabler werden die Bikes dann im Gelände. Allerdings leidet dann der Vortrieb auf festem Untergrund. Mit einer moderat sportlichen Rahmengeometrie versehen ist die Sitzposition gegenüber den Race Bikes etwas entspannter. Für viele Biker entsteht dadurch ein höherer Genussfaktor. Ausgedehnten Tages- Mehrtagestouren oder dem Alpencross steht somit nichts mehr im Weg.

Race / Marathon MTB

Du möchtest gerne möglichst windschnittig auf dem Bike sitzen um keine unnötige Zeit zu verlieren? Dir liegt eine sportliche Fahrweise und du stellst gerne neue Bestzeiten auf? Dann sind die Race oder Marathon Bikes ideal für dich.

Für diesen Einsatzbereich eignen sich sowohl leichte Hardtail-Mountainbikes mit hochwertiger Ausstattung oder Marathon Fullys mit bis zu 120mm Federweg.

Da bei diesen Bikes jede Sekunde zählt, sind diese Maschinen extra Gewichtsoptimiert. Denn was zu schwer ist, kostet unnötige Kraft und Zeit. Zusätzlich stehen diese Mountainbikes in den meisten Fällen auf überrollstarken 29 Zoll Laufrädern um zusätzlichen Speed zu generieren.

(Was du beachten solltest: Gegenüber den Bikes für Tour und Alpencross ist die Sitzpositon flacher und dadurch sportlicher. Dies fordert die Muskulatur mehr wodurch es körperlich ein wenig  fordernder ist.)

Enduro / All Mountain

Du möchtest noch selbst die Berge hinauf kommen und fährst bevorzugt auf Wegen wo nicht jeder zu finden ist? Bergab darf es gerne mal die extra Portion Spaß sein? Bei den Enduro und All Mountain Bikes bist du dann am besten aufgehoben!

Vollgefederte Bikes mit Federwegen von 140 bis 170 Millimeter schlucken selbst gröbste Schläge weg und bieten dir entsprechend Komfort. Hardtails haben hier nicht viel zu bieten. Trotzdem sind die Bikes nicht zu schwer, so dass du auf keinen Lift angewiesen bist, wenn es mal den Berg hoch geht. Dies lässt sich auch dank den entsprechend ausgetüftelten. Rahmengeometrien und Dämpfer Techniken alles per Muskelkraft bewerkstelligen. Dadurch ist der gesamte Berg dein Zuhause.

Freeride / Gravity / Downhill

Mit Freeride oder Gravity Bikes sind die Mountainbikes fürs ganz grobe Gelände gemeint. Zu 99,9% sind es immer vollgefederte Bikes, mit Federwegen von mehr als 170mm an Front und Heck um Sprünge und harte Schläge sicher wegzustecken. Für die nötige Kontrolle sorgen starke hydraulische Scheibenbremsen. Zusätzliche Sicherheit und Traktion bieten großvolumige Reifen mit entsprechend aggressiven Stollen.

Auch das Gewicht, gegenüber anderen Mountainbike Kategorien, ist leicht höher weil eben alles etwas stabiler sein muss. Ganz logisch, es soll ja nicht alles gleich brechen! Gegenüber Race- oder Marathon Bikes zählt nicht die Zeit, die man bergauf benötigt, sondern die Zeit bergab. Schneller bergab = mehr Spaß! Gerne darf es hier richtig hart zur Sache gehen, egal ob du nun im Bikepark oder auf Freeridestrecken unterwegs bist.


Mountainbike Damen / Herren

Im Vergleich zu den Herren Mountainbikes oder Unisex Modellen werden mittlerweile auch spezielle Damen Bikes angeboten. Dies sind MTB's, welche speziell auf die Bedürfnisse des weiblichen Geschlechts ausgelegt sind.

Zum einen werden bekannte Modelle in einer zusätzlich niedrigeren Rahmengröße angeboten und mit speziellen Lady-Teilen bestückt wie z.B. Sattel, Griffe oder Lenker. Viele Hersteller bieten allerdings auch ganz spezielle Rahmen an, bei denen gerade auch die Geometrie noch mal überarbeitet wurde um der weiblichen Anatomie zusätzliche entgegen zu kommen. So ist z. B. das Oberrohr kürzer und das Steuerrohr länger gehalten. Für dich bedeutet das eine immer noch sportliche, aber leicht entspanntere Sitzposition.

Generell eigenen sich Damen Mountainbikes bis zu einer Körpergröße von ca. 175cm. Bist du Größer, bieten sich auch die normalen Unisex bzw. Herren MTB-Modelle an. So ist, ob Lady oder Gentleman, immer eines von der Größe passendes Herren oder Damen Mountainbike dabei.


Kinder & Jugend Mountainbikes

Selbstverständlich findest du bei RABE Bike auch das passende Mountainbike für deinen Nachwuchs. Dabei spielt es keine Rolle wie alt dein Kind ist – bei uns findest du ausschließlich Bikes von höchster Qualität und garantiert das ideale MTB für den zukünftigen Trailstar. Angefangen von Laufrädern für die Kleinsten, über das erste richtige Kinder-MTB bis hin zu den 24 Zoll Jugend Mountainbikes, die wir bis zu einer Körpergröße von ca. 1,45m empfehlen. Wenn die Größe des Kinds bereits darüber hinaus geht, solltest du dich im Erwachsen-Sortiment bedienen. Vor allem im preiswerteren Segment werden Hardtail MTBs von den großen Herstellern bereits mit recht kleinen (13,5-14'' Rahmen) Größen angeboten.

Entscheidend für ein gutes Kinder-MTB ist neben Qualität und Sicherheit vor allem das Gewicht. Leichtbau ist Trumpf, denn jedes Kilogramm zusätzlich ist für das Kind nur eine unnötige Last. Die Top Hersteller nehmen dieses Thema besonders ernst, weshalb wir zu 100 Prozent hinter unseren Bikes der CUBE Kid Reihe sowie den Early Rider Mountainbikes stehen.


E-Mountainbike

Ein E-Bike ist nichts anderes als ein Mountainbike mit elektronischer Unterstützung. Per Knopfdruck und ein wenig Muskelkraft werden noch mal zusätzliche PS freigeschalten.

Moderne E-Mountainbikes verfügen über einen leistungsstarken Akku und ordentlich Drehmoment im Motor. Durch verschiedene Unterstützungsstufen kannst du die zusätzliche Kraft variieren und je nach Bedarf zu schalten. Extreme Anstiege werden zum Kinderspiel und selbst wenn dir die Puste weg bleibt hast du immer noch die nötigen Reserven parat.

Wir haben sowohl E-Mountainbike Hardtails, wie z.B. das CUBE Reaction Hybrid, als auch E-Mountainbike Fullys, wie z.B. das CUBE Stereo Hybrid oder das Cannondale Moterra im Sortiment. Besuche einfach unsere E-Bike Kaufberatung. Dort erfährst du alles über die Motorarten, Akku-Leistung und warum E-Bike Fahren jede Menge Spaß bereitet.

Vollgefederte E-Mountainbikes glänzen nicht nur bergab, sondern auch bergauf. Du hast praktisch keine Limits mehr!

MTB Laufradgröße: 27,5 oder 29 Zoll?

Bei vielen Bikes hast du die Wahl zwischen zwei Laufradgrößen. Früher kamen Mountainbikes standardmäßig mit 26 Zoll Reifen. Heutzutage sind sie normalerweise mit 27,5 oder 29 Zoll Laufrädern ausgestattet. Was ist der Unterschied? Wo liegen die Vor- und Nachteile? Der folgende Guide klärt dich auf.


MTB Rahmen-Material

Rahmen unterscheiden sich vor allem in Geometrie und Material. Viele wünschen sich für ihr Bike oder Rennrad ein möglichst geringes Gewicht. Allerdings muss der Rahmen auch sicher sein und die notwendigen Festigkeits- und Steifigkeitsanforderungen erfüllen.

Angefangen halt alles mit Stahl. Nach und nach hat sich Aluminium zum Standard etabliert. Der Großteil der Bikes werden heute aus diesem Leichtmetall hergestellt. Die Evolution schreitet voran. Alu hat Stahl abgelöst, jetzt ist Carbon State of the Art. Ein beeindruckendes Material: Zugfestigkeitswerte von Stahl, aber circa 3-4 mal leichter.

Titan

Titan als Rahmenmaterial findet man nur selten. Der Rohstoffpreis ist sehr hoch. Da Titan auch ausschließlich unter Edelgasatmosphäre verschweißt werden kann, sind Rahmen und Komplettbikes sehr teuer und liegen oftmals sogar über dem Niveau aktueller High End Carbon Bikes. Dafür ist Titan extrem widerstandsfähig gegen Korrosion und Kratzer. Das Material kann auch Stöße hervorragend absorbieren, der Komfort eines Titanbikes ist exzellent.

Und dann ist da natürlich noch der unangefochtene Kultfaktor. Neidische Blicke sind garantiert.

Aluminium

Technisch weniger versierte Biker verzweifeln manchmal an den tausend verschiedenen Bezeichnungen für scheinbar banales Aluminium - von so exotischen Rahmendetails wie konifiziert, ovalisiertes Unterohr oder Gusset mal ganz abgesehen.

Fakt ist, dass es tatsächlich unglaublich viele Alu-Legierungen gibt, und Fakt ist auch, dass Form und Wandstärke eines Alu-Rohrs einen großen Einfluss auf die Dauerbelastung und Fahreigenschaft Ihres Bikes haben werden.

Gute Firmen berechnen heute mittels komplexer Software potentielle Stresszonen am Rahmen und verstärken die kritischen Bereiche entsprechend (konifizieren), was die Lebensdauer eines Rahmens drastisch verlängert.

Verständlich, dass die Hersteller aus Wettbewerbsgründen genaue Details zu Ihren Rahmen nicht gerne preisgeben, der Endverbraucher tut sich da natürlich schwer das alles noch zu durchblicken.

Ganz nüchtern gesehen, bleibt Dir nicht viel anderes übrig, als den Herstellern zu vertrauen. Es zahlt sich aus, eine bekannte und bewährte Marke zu kaufen. Markenhersteller gewähren immer eine extra lange Garantie auf ihre Rahmen.

Wir verkaufen daher nur Bike-Marken, die schon lange auf dem Markt sind und bei Bedarf sofort Ersatz leisten können.

Carbon

Carbon setzt sich immer mehr durch. Noch sind gut gemachte Rahmen recht teuer, da wird sich in den nächsten Jahren nicht viel tun. Carbon ist nicht so neu, wie manche denken: Anwendung findet es seit Jahren im Rennsport und Flugzeugbau, überall, wo ein Material mit wenig Gewicht bei zugleich hoher Belastbarkeit gefragt ist. Die hohen Herstellungskosten und latente Vorurteile hinsichtlich der Stoßfestigkeit bremsen aber eine noch schnellere Umsetzung im Fahrradbereich. Wer mit dem Gedanken spielt, sollte sich nicht abschrecken lassen: Carbonrahmen können in jeder Hinsicht mit Alu-Rahmen mithalten. Wir haben Kunden, die fahren schon seit über 10 Jahren mit Carbonrahmen.

Die meisten Alu-Bikes (links) kann man recht einfach an den obligatorischen Schweißnähten erkennen, während dies bei den Carbonrahmen (rechts) keine Rolle spielt.

Egal ob Autorennsport, Flugzeugbau oder Raumfahrt: Wenn es um ein Optimum an Gewicht und Festigkeit geht, hat Carbon den klassischen Werkstoffen schon lange den Rang abgelaufen.

Auch im Radsport sind derzeit mit keinem anderen Werkstoff leichtere Rahmen möglich. Titan ist zu teuer und schwierig zu verarbeiten, wird also nur noch selten verwendet. Carbon gilt somit als der Werkstoff der Zukunft. Kein Material bietet ein besseres Verhältnis aus Gewicht, Haltbarkeit und Komfort.

Ein ganz großer Vorteil für die Fahrradindustrie liegt auch darin, dass es mit vertretbarem Aufwand beliebig viele Formgebungsmöglichkeiten gibt.

Bei High End Rädern sind fast alle Komponenten aus Carbon.

  • Gabel und Schaft aus Carbon
  • Rahmen aus Carbon
  • Kurbel aus Carbon
  • Hochprofilfelgen aus Carbon

TREK startete 1992 als erster Hersteller mit dem Bau hochwertiger Carbonrahmen. Damals haben wir als größter TREK-Händler Deutschlands entsprechend viele Bikes mit Carbonrahmen verkauft.

CUBE, FOCUS, GHOST, GIANT oder SANTA CRUZ, alle renommierte Markenhersteller setzen heute auf Carbon. Und testen ihr Material unermüdlich. Immer und immer wieder. In enger Zusammenarbeit mit DIN-Zertifizierungseinrichtungen und Prüflabors in den Universitäten. Dieser Aufwand spiegelt sich auch in den Testergebnissen der Bike Magazine wieder.

Freu dich auf weniger Gewicht bei voller Zuverlässigkeit.


Mountainbike Federung

Die erste Federgabel ging 1990 in Serie und wurde als "Motorrad-Schnick-Schnack" abgestempelt. Einige Jahre später hat die Fertigung die Millionen-Grenze geknackt und heutzutage sind Federelemente ein absolutes Must-Have!

Federgabel, Dämpfer, Federbein

Wie eine Federgabel ausschaut und was sie macht, dürfte inzwischen geläufig sein. Eine Federgabel gehört heute zur Grundausstattung eines jeden Bikes.

Jenes Teil aber, das beim Fully für die Hinterrad-Federung verantwortlich ist, wird im Biker-Jargon als Dämpfer bezeichnet. Die technisch richtige Bezeichnung ist Federbein, ein Begriff, der im allgemeinen Sprachgebrauch der Biker aber kaum verwendet wird.

Der Fox Float Dämpfer mit einer speziellen reibungsarmen Beschichtung. Über die gut sichtbare Wippe wird der Dämpfer angelenkt. Darüber entsteht das Hebelverhältnis für den resultierenden Federweg.

Federweg

In einem Prospekt liest du z.B. folgende Angaben über ein Fully: Vorne 130mm, hinten 120mm Federweg.

Die Angabe bedeutet folgerichtig, dass die Federgabel bei einem Schlagloch oder einer Wurzel maximal 130mm „nachgeben" kann, das Hinterrad maximal 120mm. Der aktive Federweg vom Vorderrad ist anhand der sichtbaren langen Rohre an der Federgabel leicht nachvollziehbar. Am Hinterrad ist das nicht so augenscheinlich: Das Federbein (Dämpfer) fällt im Verhältnis zur Federgabel recht klein aus. Und das Ding soll 120mm nachgeben?

Richtig vermutet! Der Dämpfer selber gibt auch nur 30-40mm nach.

Der tatsächliche Federweg am Hinterrad errechnet sich nämlich aus dem relativen Hebel zwischen Hinterrad und der Umlenkung am Federbein: Standard-Viergelenker haben einen Faktor von circa 1:4. Taucht der Dämpfer um 10mm ein, dann federt das Hinterrad 40mm.

Druckstufe, Zugstufe, Sag

Federungssysteme müssen an Gewicht und Fahrstil angepasst werden. Ohne exakte Einstellungen werden Eigenbewegungen provoziert, die den Fahrfluß (flow) stören. Die Grundeinstellung ist nicht ganz so einfach, bei der Übergabe passen wir das aber für Dich an.

Zum besseren Verständnis ein paar grundsätzliche Dinge:

An besseren Federelementen kann man einstellen, wie schnell die Gabel „eintaucht“ und wie schnell sie wieder „herauskommt“. Der Weg nach „unten“ wird als Druckstufe bezeichnet. Fährt die Gabel in die Ausgangsposition zurück, dann reden wir von der Zugstufe. An guten Systemen kann man auf beide Arbeitsrichtungen einwirken. "Sag" (Englisch für durchhängen) besagt, dass die Federgabel und das Federbein bei Belastung durch das Eigengewicht im Ruhezustand ein Stück nach unten gehen muss. Wie viel genau, das zeigen wir Dir bei der Übergabe. Ein Bike ohne korrekte Einstellung bringt im Gelände keine Performance.


Mountainbike Reifen

Es gibt sie in dick und dünn, flach und hoch, grob und fein so wie groß und klein. Richtig erkannt: Es geht um die Reifen - nicht zu verwechseln mit den Laufrädern. Heutzutage sind 27,5'' und 29'' Laufräder Standard. Parallel dazu gibt es meist die gleichen Reifen in beiden Größen und verschiedensten Ausführungen. Profil und Eigenschaft des Pneus bleiben gleich.

Es gibt Mountainbike-Mäntel für leichtes Gelände. Diese sind schmaler und bieten ein flacheres Profil. MTB-Reifen fürs grobe bieten mehr Volumen und ein gröberes Profil. Natürlich gibt es auch jede Menge dazwischen angesiedelt.

Der Luftdruck am MTB Reifen ist entscheidend

Vorweg: Nein es gibt keinen optimalen Reifendruck. Hier spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle.

  • Einsatzbereich des Mountainbikes
  • Gewicht der darauf sitzenden Person
  • Untergrund, auf dem das Bike bewegt wird
  • usw.

Generell ist auf jedem Reifen ein empfohlener Minimum bis Maximum Luftdruck vermerkt. Je geringer der Druck im Reifen ist, um so mehr dämpft dieser zusätzlich. Gleichzeitig liegt mehr Profil auf dem Untergrund auf, wodurch der Grip erhöht ist.

Pumpt man den Reifen sehr hart auf, rollt dieser ein wenig leichter ab. Von Vorteil auf Asphalt oder sehr hartem Untergrund. Wird allerdings der Untergrund lose (tiefer Schotter) wird das Fahrverhalten leicht schwammiger und der Reifen greift nicht mehr so gut.

Achtung: Ist der Reifendruck des Mountainbikes deutlich zu hoch rollt dieser nicht mehr deutlich leichter ab sondern einfach nur noch härter = mehr Erschütterungen, weniger Grip und Komfort!

Ist der Reifendruck deutlich zu gering, rollt der Reifen deutlich schwerer ab, der Pannenschutz leidet und das Fahrverhalten bei Kurven.

Orientiere dich also an der Herstellerempfehlung und taste dich in die entsprechende Richtung vor. Außerdem: Je mehr du auf deinem Bike unterwegs bist, desto feinfühliger wirst du und merkst was für dich der optimale Reifendruck ist.

  1. Schwalbe Nobby Nic Addix 27.5"
    -17%
    Schwalbe Nobby Nic Addix 27.5"

    57,90 UVP

    Special Price 47,95

    Auf Lager

    Der Schwalbe MTB Reifen mit dem breitesten Einsatzbereich und perfekten Allround-Fahreigenschaften als 27.5" Version.

  2. Schwalbe Fat Albert Addix 27.5"
    -17%
    Schwalbe Fat Albert Addix 27.5"

    57,90 UVP

    Special Price 47,95

    Auf Lager

    Der Reifen für anspruchvolles Gelände, viel Grip und maximale Kontrolle.

  3. Schwalbe Nobby Nic Addix 26"
    -17%
    Schwalbe Nobby Nic Addix 26"

    57,90 UVP

    Special Price 47,95

    Auf Lager

    Der Schwalbe MTB Reifen mit dem breitesten Einsatzbereich und perfekten Allround-Fahreigenschaften.

  4. Schwalbe Ice Spiker Pro 26x2.35'' Winter 361 Falt
    -36%
    Schwalbe Ice Spiker Pro 26x2.35''

    94,90 UVP

    Special Price 59,95

    Auf Lager

    Das Mittel der Wahl bei Schnee und Eisglätte mit 261 Spikes.

  5. Schwalbe Hans Dampf Addix 26"
    -17%
    Schwalbe Hans Dampf Addix 26"

    57,90 UVP

    Special Price 47,95

    Auf Lager

    Der Reifen mit Fahrspaß-Garantie und maximaler Kontrolle für einen breiten Einsatzbereich.

  6. Schwalbe Hans Dampf Addix 27.5"
    -17%
    Schwalbe Hans Dampf Addix 27.5"

    57,90 UVP

    Special Price 47,95

    Auf Lager

     Der Reifen mit Fahrspaß-Garantie und maximaler Kontrolle für einen breiten Einsatzbereich in der 27.5" Version.

  7. Schwalbe Nobby Nic Addix 29"
    -17%
    Schwalbe Nobby Nic Addix 29"

    57,90 UVP

    Special Price 47,95

    Auf Lager

    Der Schwalbe MTB Reifen mit dem breitesten Einsatzbereich und perfekten Allround-Fahreigenschaften als 29" Version.

  8. Schwalbe Fat Albert Addix 29"
    -17%
    Schwalbe Fat Albert Addix 29"

    57,90 UVP

    Special Price 47,95

    Auf Lager

    Der Reifen für anspruchvolles Gelände, viel Grip und maximale Kontrolle.


MTB Pedale

MTB Klickpedale sind super. Aber man sollte in schwierigen Situationen schnell rauskommen können. Unsere Devise: Lieber einmal zuviel rausrutschen als im Gelände stürzen. Deswegen stellen unsere Mechaniker die Pedale immer ganz soft ein! Shimano Pedale sind alle einstellbar, andere Marken nur zum Teil. Neulinge sollten vor dem ersten Geländeeinsatz unbedingt in einem Feld oder Park üben: Solange ein- und ausklicken, bis es 100 Prozent sitzt. Alternativ ist auch gegen Plattform-Pedale beim Mountainbiken nichts einzuwenden.

Bitte beachte: Wir schicken unseren Kunden immer gratis einen einfachen Satz Trekking-Pedale mit. Wenn du etwas hochwertigeres möchtest, bestelle bitte dein Wunschpedal dazu. Wir haben eine große Auswahl der Top-Marken in unserem Sortiment.

  1. DMR Vault
    -30%
    DMR Vault verschiedene Fragen

    149,99 UVP

    Special Price 103,95

    Auf Lager

    Stabiles Plattform-Pedal mit großer Standfläche. Speziell für All-Mountain, Enduro und Downhill geeignet - und sieht richtig gut aus!

  2. RFR Flat Race black
    RFR Flat Race black

    39,95

    Auf Lager

    Robuste Plattform-Pedale mit austauschbaren Pins für sicheren Halt ohne Klicksystem.

  3. RFR Flat Race grey
    -11%
    RFR Flat Race grey

    44,95 UVP

    Special Price 39,95

    Auf Lager

    Robuste Plattform-Pedale mit austauschbaren Pins für sicheren Halt ohne Klicksystem.
     

  4. DMR V12 Magnesium
    -29%
    DMR V12 Magnesium verschiedene Farben

    84,99 UVP

    Special Price 59,95

    Auf Lager

    Das Ur-Pedal in neuer Ausführung. Schlankes Profil - 20% Leichter - 10% größere Aufstandsfläche

  5. Spank Oozy
    -22%
    Spank Oozy verschiedene Farben

    129,00 UVP

    Special Price 99,95

    Auf Lager

    Plattform-Pedal mit einem nur 12mm dünnen Pedalkörper. 20 Pins pro Pedal.

  6. Spank Spoon 110
    -16%
    Spank Spoon 110 verschiedene Farben

    94,90 UVP

    Special Price 79,00

    Auf Lager

    Plattformperdal für einen breiten Einsatzbereich. Erhältlich in drei verschiedenen Größen und Farben.

  7. Spank Spoon 90
    -16%
    Spank Spoon 90 verschiedene Farben

    94,90 UVP

    Special Price 79,00

    Auf Lager

    Plattformperdal für einen breiten Einsatzbereich. Erhältlich in drei verschiedenen Größen und Farben.


MTB Zubehör & Teile

Mountainbikes werden grundsätzlich mit den vom Hersteller ausgewählten Komponenten ausgeliefert, die zum jeweiligen Bike am besten passen. Jedoch gibt es natürlich vielfältige Möglichkeiten, dein Bike ein Stück weit upzugraden um dem für dich persönlich perfekten Mountainbike noch näher zu kommen. Deshalb bieten wir in unserem Shop ein breitgefächertes Sortiment an Fahrrad-Zubehör und Fahrradteilen von den Top Marken der Branche wie beispielsweise Shimano, Magura oder Mavic für dich zu günstigen Konditionen an. Bitte hab Verständnis, dass wir aus Gewährleistungsgründen vor dem Versand deines Mountainbikes keine Veränderung an der Grundausstattung vornehmen können. Selbstverständlich können wir dir jedoch vor Ort in unseren Filialen dein MTB in deiner Wunschausstattung konfigurieren.

Die Möglichkeiten zum Upgraden deines Mountainbikes sind vielzählig:


MTB Bekleidung & Ausrüstung

Dein neues Mountainbike kann noch so gut ausgestattet sein: Ohne die richtige Ausrüstung ist der Spaß-Faktor deutlich geringer. In unserem Shop findest du die passende Ausrüstung, die dich beim Biken nicht nur gut aussehen lässt, sondern auch funktional und qualitativ hochwertig ist. Egal wie die Wettervorhersage aussieht: Mit richtiger Bekleidung & Ausrüstung hast du keine Ausreden mehr. Genau wie bei den Bikes achten wir auch im Ausrüstungs-Segment peinlich genau darauf, dass die Produkte unseren hohen qualitativen Standards gerecht werden. Dabei setzen wir ausschließlich auf Marken, die diesen hohen Anspruch erfüllen. Wir halten nichts von Billigware und bieten diese deshalb auch nicht an. Darauf kannst du dich verlassen.


Scheibenbremsen an Mountainbikes

V-Brakes (Felgenbremsen) findet man heutzutage an Mountainbikes nur noch selten. Scheibenbremsen sind mittlerweile Standard -  wir erklären dir warum das so ist und geben dir außerdem hilfreiche Ratschläge von unseren Experten.


Ein Mountainbike braucht Pflege

Bist du nun im Besitz eines neuen Mountainbikes kommst du an einer Sache nicht vorbei und das ist die entsprechende Bike-Pflege. Eine Lupe brauchst du zwar nicht dazu, aber mal genauer hin zu schauen schadet nicht.

Ein komplett verdrecktes und verschmutztes Bike funktioniert irgendwann einfach nicht mehr so wie es eben funktionieren könnte. Regelmäßiges reinigen ist also Pflicht. Nimm dazu bitte keinen Dampfstrahler von der Tankstelle sondern am besten Wasser aus dem Eimer mit einem Schwamm. Bei zu hohem Druck, wäscht du den Schmutz zwar auch ab, drückst gleichzeitig aber wichtiges Schmierfett weg und dafür den Schmutz rein. Dauerhaft fängt dein Bike das Knacken an und der Verschleiß ist deutlich höher.

Achte auch auf eine sauber und gut geschmierte Kette. Durch die Schmierung läuft die Kette leiser und sauberer, gleichzeitig ist die Lebensdauer der Kette erhöht und somit der Verschleiß des gesamten Antriebs (Kette, Kettenblätter und Kassette) geringer.

Natürlich gibt es noch jede Menge anderer Verschleißteile am Bike, welche du unter Umständen auf Anhieb noch nicht so gut einschätzen kannst. Von verbauten Lagern, Bremsbelägen bis hin zu den Federelementen gibt es jede Menge weiterer Teile, die viel mit einem sorglosen Fahrerlebnis zusammenhängen. Besuch also auch regelmäßig eine Werkstatt deines Vertrauens. Zum einen kann diese dir einfach mal ein kleines Statusupdate geben wie der Zustand deines Bikes ist und zum anderen auch dementsprechend reagieren. Manchmal sind früh investierte 20€ besser, als später 200€ auszugeben. Immerhin gönnst du dir auch mal einen Wellnesstag in der Therme.

Gerne kannst du uns auch Kontaktieren, wenn du noch Fragen zu Pflege und Verschleiß hast. Wir verraten dir noch den ein oder anderen Tipp rund um die Mountainbike Pflege!


Alpencross mit dem Mountainbike

Immer ein großes Thema während der Bike-Saison: Schaffe ich eine Alpenüberquerung? Wie lange brauche ich dafür? Was kostet eine Transalp ungefähr und was sollte ich alles mitnehmen bzw. was nicht? Auf unserer Alpencross Infoseite findest du auf diese und viele weitere Fragen kompetente Antworten. Unsere Experten verraten dir ihre Lieblingspässe und berichten über gängige Fehler, die du vermeiden kannst. Außerdem haben wir dir eine Alpencross Packliste erstellt, damit du nichts vergisst. Mit unserem Alpencross Guide wirst du die Herausforderungen problemlos meistern können. Eine ganze Seite geballtes Fachwissen!


Mountainbikes 2017

Wir haben dir eine schöne Auswahl unser Lieblingsbikes des Modelljahres 2017 zusammengestellt. Hier findest du tolle Neuheiten, diverse Testsieger, aber auch grundsolide Bikes, die vom Preis-Leistungsverhältnis nicht zu schlagen sind.


Unsere MTB Bestseller

  1. CUBE Race One black'n'flashred (2017)
    -20%
    CUBE LTD Race One black'n'flashred, 2017

    1.249,00 UVP

    Special Price 999,00

    Auf Lager

    Top Alurahmen, viele Shimano XT Parts und knallhart kalkuliert! Das Race One wird 2017 mit der Fox 32 Float Federgabel enorm aufgewertet. Je nach Rahmengröße in 27,5 oder 29 Zoll.

  2. Giant Talon 2 LTD black/blue 2017
    -28%
    Giant Talon 2 LTD black/blue, 2017

    699,90 UVP

    Special Price 499,00

    Auf Lager

    Mit dem Talon 2 LTD jagen dir langen Anstiegen und schnelle Abfahrten keine Schrecken mehr ein! Das Talon 2 LTD ist mit Shimano Antrieb und 27,5 Zoll Laufrädern ausgestattet.

  3. Focus JAM Limited (2017)
    -26%
    Focus Jam Limited black/red matt, 2017

    2.999,00 UVP

    Special Price 2.199,00

    Auf Lager

    Das perfekte Fully für jedes Gelände. Neues F.O.L.D.-Fahrwerk aus Deutschland - hochgelobt. Einmalige Ausstattung. Nur bei RABE Bike!

  4. Focus Spine C Lite blue/white 2017
    -50%
    Focus Spine C Lite blue/white, 2017

    3.499,00 UVP

    Special Price 1.749,50

    Auf Lager

    Schnell, schneller, Spine C! Das Spine C Lite kommt 2017 mit Carbonhauptrahmen, Variostütze und Shimano XT/SLX Antrieb. Farbe: blue/white

  5. Focus Spine C Lite black/green 2017
    -50%
    Focus Spine C Lite black / flash green, 2017

    3.499,00 UVP

    Special Price 1.749,50

    Auf Lager

    Schnell, schneller, Spine C! Das Spine C Lite kommt 2017 mit Carbonhauptrahmen, Variostütze und Shimano XT/SLX Antrieb.

  6. CUBE LTD Pro 2x blackline (2017)
    -20%
    CUBE LTD Pro blackline, 2017

    1.099,00 UVP

    Special Price 879,00

    Auf Lager

    Der Einstieg in die Topklasse der CUBE Aluminium-Bikes. 2017 mit RockShox Recon Silver Federgabel und kompromisslosem Shimano XT Antrieb. Verfügbar in 27,5 und 29 Zoll.

  7. Giant Talon 1 LTD green-blue 2017
    -25%
    Giant Talon 1 LTD Flashgreen-Blue, 2017

    799,90 UVP

    Special Price 599,00

    Auf Lager

    Mit dem Talon 1 LTD hast du bei langen Anstiegen und bei fliegenden Abfahrten immer die maximale Kontrolle. 27,5 Zoll Laufrädern und Shimano XT Schaltwerk.

  8. CUBE Analog darkgrey'n'green (2017)
    -20%
    CUBE Analog darkgrey'n'green, 2017

    699,00 UVP

    Special Price 559,00

    Auf Lager

    Sportlich auf dem Trail unterwegs - Und durchdacht ausgestattet! Das 2017er Analog mit Rock Shox Federgabel und Shimano XT Schaltwerk. Verfügbar in 27,5 und 29 Zoll.

  9. CUBE LTD Pro 2x green'n'black (2017)
    -20%
    CUBE LTD Pro green'n'black, 2017

    1.099,00 UVP

    Special Price 879,00

    Auf Lager

    Der Einstieg in die Topklasse der CUBE Aluminium-Bikes. 2017 mit RockShox Recon Silver Federgabel und kompromisslosem Shimano XT Antrieb. Verfügbar in 27,5 und 29 Zoll.

  10. Giant Reign 2 LTD sedanblack-limeyellow satin (2017)
    -24%
    Giant Reign 2 LTD Sedanblack-Limeyellow Satin, 2017

    2.499,00 UVP

    Special Price 1.899,00

    Auf Lager

    Ein potentes Enduro zu einem attraktiven Preis. 160 mm Rock Shox Fahrwerk, zuverlässige Shimano Deore und SLX Komponenten. Kettenführung und Vario Stütze inklusive!

Bitte warten …

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.