Hagel, Regen, Sonnenschein?

Die besten Wetterberichte für Mountainbiker

Die besten Wetterberichte für Mountainbiker

Sommer und Herbst sind Hochsaison für mehrtägige Alpentouren. Zur seriösen Vorbereitung gehört auch das Beobachten der Wetterlage, damit man im Hochgebirge keine unliebsamen Überraschungen erlebt. Denn blauen Himmel und Sonne gibt es leider nicht immer. Wir haben die besten Wetter-Websites und Wetter-Apps gecheckt.

Welche Wetter-Webseiten sind zuverlässig?

„Im Juni viel Donner bringt einen trüben Sommer“. Oder: „Bringt der Juli heiße Glut, gerät auch der September gut“. Mal ehrlich, selbst wenn in den jahrhundertealten Bauernregeln ein Fünkchen Wahrheit stecken mag - kein Mountainbiker sollte eine Alpenüberquerung mit Hilfe dieser Schüttelreime planen. Und das muss man zum Glück heutzutage auch nicht mehr! Im Internet findest du zahlreiche Websites mit Wetterprognosen. Aber welche sind wirklich informativ für Biker? Und vor allem: Welche sind zuverlässig? 

Eins ist sicher: Mit Hilfe modernster Technik sind heute immer präzisere Vorhersagen möglich. Dafür sorgen etliche vernetzte Wetterstationen in den Bergen und auf den Gipfeln, dazu Beobachtungssatelliten in der Erdumlaufbahn. Dennoch sagen Wetterexperten, dass eine zuverlässige Prognose nur bis zu 3 Tagen realisitsch ist. Darüber hinaus wird der Unsicherheitsfaktor mit jedem Tag größer.

Glaube keinen Bauernregeln

Verlasse dich im Zweifel also lieber nicht auf abenteuerliche 14-Tages-Vorschauen, wie sie zahlreich im Netz stehen. Außerdem kann das Wetter im Hochgebirge lokal sehr schnell ungemütlich werden, wenn die Tendenz zu Gewittern besteht. In Minutenschnelle quellen die Blumenkohlwolken in die Höhe und schicken Blitz und Donner zur Erde.

Es gibt aber auch stabile Wetterlagen, die eine längere Prognose mit höherer Sicherheit zulassen. Zum Beispiel wenn in Mitteleuropa das berühmte Azorenhoch die Herrschaft übernimmt. Gegenbeispiel ist das unbeliebte Genuatief, das die Südalpen penetrant mit Regen versorgt.

Die besten Wetter-Websites

Der Wetterdienst des Deutschen Alpenvereins

Die Seite des deutschen Alpenvereins bietet detaillierte Prognosen für die gesamten Alpen. Der Wetterbericht stammt von der renommierten ZAMG Innsbruck, der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Auf deren Experten verlassen sich auch viele professionelle Bergsteiger.

Die übersichtliche Startseite zeigt den gesamten Alpenraum mit den Wetteraussichten für die nächsten 6 Tage. Über die große Karte lassen sich dann noch 16 verschiedene Regionen mit detaillierten Prognosen einzeln anwählen. Außerdem gibt es eine Grafik mit der Luftdruckverteilung über Europa, sowie ein Sat-Bild der Bewölkung. Der Wetterbericht wird jeden Tag ab etwa 16 Uhr für den nächsten Tag aktualisert.


Bergfex

Das Bergsport- und Tourismus-Portal bietet neben dem Wetterbericht zahlreiche weitere Funktionen. Der detaillierte Wetterbericht über 4 Tage im Voraus kommt wie beim Alpenverein von der ZAMG, beschränkt sich jedoch auf Österreich. Die anderen Services gelten für alle Alpenländer. Ein Highlight ist die riesige Sammlung von Webcams im gesamten Alpenraum. Interessant sind die Kameras in den Skigebieten. Hier kannst du die Wetterverhältnisse in den Hochlagen stets live beobachten.

Besonders nützlich für Mountainbiker ist eine Sammlung von tausenden Biketouren, zum Teil mit GPS-Daten! Auch nach passenden Unterkünften kannst du auf Bergfex suchen.


WetterOnline

Der bewährte Klassiker unter den Wetter-Websites. Immer gut für einen allgemeinen Überblick. Wunschziel eingeben, und man erhält eine Prognose für 4, 8 oder 16 Tage. Wobei die großen Zeitspannen mit Vorsicht zu genießen sind!

Besonders nützlich bei akutem Info-Bedarf ist das Wetter- und Regenradar. Per Animation kannst du die Bewegungsrichtung der Regenwolken beobachten. Gut! Wetter Online und das Wetter Online Regenradar gibt es auch als App fürs Smartphone. Unser Tipp!