Kein Chance für Schmutz, Rost und Salz

Radpflege im Winter: So einfach schützt du dein Bike

15. Januar 2019
Radpflege im Winter: So einfach schützt du dein Bike

Pflege ist das A und O im Winter, denn kalte Temperaturen, Streusalz und Splitt setzen deinem Rad stark zu. Egal ob Rennrad, Mountainbike oder Trekking Rad, mit den folgenden Tipps bekommst du dein Bike verschleißfest durch den Winter.

Die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür, doch für viele Radfahrer ist das noch lange nicht das Ende der Radlsaison. Solange die Schneedecke noch nicht geschlossen ist und die Straßen oder Trails noch einigermaßen befahrbar sind, fahren viele hartgesottene Biker weiter. Auch einige Commuter ziehen den lobenswerten Weg mit dem Rad zur Arbeit den ganzen Winter durch. Die widrigen Verhältnisse setzen dem Bike allerdings stark zu. Streusalz, Schnee, Eis und Feuchtigkeit sind der Todfeind des Fahrrads, doch mit entsprechender Pflege und Wartung überlebt dein Rad den Winter unbeschadet. Mit den folgenden Tipps beschränkst du den Verschleiß auf ein Minimum und dein Rad ist auch nach einem harten Winter wieder fit für den nächsten Bike Sommer.

Das regelmäßige Reinigen ist nötig, um das aggressive Salz von Rahmen und Komponenten zu entfernen.

Mache dein Bike winterfest

Mit ein paar kleinen Modifikationen ist dein Fahrrad direkt besser für den Winter geeignet. Zubehör wie Schutzbleche und anständige Lichter sind genauso sinnvoll wie spezielle Winterreifen. Besonders am Rennrad macht es Sinn, die super leichten High-Performance Reifen im Winter gegen etwas robustere Pneus zu tauschen. Ein Winterreifen bietet eine weichere Gummimischung für besseren Grip und erhöhten Pannenschutz gegen den Splitt auf Straßen und Radwegen. Bewegliche Teile am Rad leiden am meisten im Winter. Um diese optimal zu schützen, solltest du nach einem ordentlichen Waschgang deines Bikes die wichtigsten Lager neu schmieren und mit ordentlich Fett auf den Lagersitzen wieder einbauen. Das Fett wirkt wasserabweisend und schützt die Lager vor Korrosion. Zu den wichtigsten Lagern zählen Steuersatz und Tretlager, die beide an Positionen sitzen, die besonders viel Schmutz von den Reifen abbekommen. Die Lager der Naben oder eines Fully Hinterbaus sind ähnlich aufgebaut wie Tretlager und Steuersatz, jedoch meist geschützter positioniert und nicht im Dauerbeschuss von Dreck und Wasser und brauchen daher etwas weniger Zuneigung.

Mit einer Rahmenschutzfolie am Unterrohr schützt du deinen Lack vor Steinschlägen und unschönen Lackplatzern. Viele Hersteller bieten mittlerweile flexible und durchsichtige Schutzfolien an, die sich dezent an die Formen des Bikes schmiegen und kaum sichtbar sind.

Wasche dein Bike regelmäßig!

Im Sommer fährst du häufig bei gutem Wetter und dein Rad braucht erst nach ein paar Ausfahrten einen richtigen Waschgang. Im Winter solltest du dein Bike jedoch nach jeder Ausfahrt waschen. Tretlager, Steuersatz und der Antrieb deines Bikes sind im Winter im Dauerbeschuss von Streusalz und Feuchtigkeit. Selbst wenn die Straßen trocken sind, wird das gestreute Salz von deinen Reifen aufgewirbelt und setzt sich auf den Bauteilen ab. Empfindliche Oberflächen wie beispielsweise die Gleitflächen deiner Federgabel oder am Dämpfer, können durch das Salz angegriffen und beschädigt werden. Im Optimalfall kannst du das Rad mit dem Gartenschlauch großzügig mit viel Wasser aber wenig Druck gründlich abspülen. Wenn du keinen Zugang zu einem Gartenschlauch hast, solltest du dein Bike zumindest mit einem Eimer warmen Wassers und einer Bürste abspülen, um das Streusalz von den empfindlichen Komponenten zu entfernen. Ein paar Spritzer Reiniger helfen den Schmutz zulösen. Wenn du das Gemisch aus Salz und Dreck nicht entfernst, kann es fröhlich vor sich hin korrodieren und schon nach ein paar Tagen sichtbare Spuren hinterlassen.

Schmierung und Korrosionsschutz

Den komplett verrosteten Antrieb kennt jeder. Kette und Kassette sind feuerrot und lassen sich kaum noch bewegen, doch das sind nur die offensichtlichen Schäden eines schlecht gewarteten Fahrrads nach einem Winter. Das Salzwasser setzt sich auch in die Lager deines Rades und korrodiert hier solange, bis sich garnichts mehr dreht.

Wenn deine Rad so aussieht, solltest du zum Eimer mit Wasser oder zum Gartenschlauch greifen.

Um das zu vermeiden, solltest du, sobald dein Rad gewaschen und auch abgetrocknet ist, die Kette großzügig ölen und ein paar Mal die Kassette rauf und runter schalten, damit sich das überschüssige Öl auf den Ritzeln verteilt. Der Ölfilm dient einerseits der Schmierung, andererseits bildet er auch einen Korrosionsschutz auf Kette und Kassette. Gleiches gilt für Federgabel und Dämpfer, hier ein bisschen Gabelöl auf einen Lappen träufeln und über Standrohre und Schaft des Dämpfers ziehen, um gute Schmierung und Schutz gegen Korrosion zu gewährleisten. Solltest du feststellen, dass sich ein Lager an deinem Rad schon schwergängig dreht oder sogar Geräusche macht, hilft hier oft schon reinigen und nachfetten, um das Lager zumindest noch durch den Winter zu bringen und es im Frühling gegen ein Neues zu tauschen.

Damit die Lager nicht angegriffen werden, solltest du sie reinigen und fetten.

Frühjahrs Check

Der Winter ist vorüber und dein Bike muss wieder fit für den Sommer gemacht werden. Alle Teile die über den Winter gelitten haben, sollten jetzt getauscht werden, damit du mit einem frischen Rad in die Saison starten kannst. Eventuelle Beschädigungen durch Korrosion sollten hier beseitigt werden.gleiten die Schaltzüge noch sauber? Ist noch ausreichend Bremsbelag vorhanden? Laufen alle Lager noch sauber? Jetzt ist die Zeit nochmal alles zu überprüfen. Baue Vorder- und Hinterrad aus, um die Nabenlager zu checken. Falls sich die Kurbel oder der Lenker schon rau drehen lassen und eventuell schon Mahlgeräusche von sich geben, ist es definitiv Zeit für neue Lager. Auch den Verschleißzustand deines Antriebs solltest du noch einmal überprüfen. Durch die unvermeidbaren Verschmutzungen auf Kette und Kassette kann sich die Abnutzung der Bauteile deutlich erhöhen. Bei Rennrädern,Cross- und Gravelbikes solltest du das Lenkerband nach dem Winter tauschen und den Lenker reinigen, denn das Salzwasser kann sich zwischen Lenker und Band sammeln und so das Aluminium des Lenkers immer weiter angreifen, was über einen langen Zeitraum sogar zum Bruch des Lenkers führen kann.

Wie du dein Bike optimal fit für`s Frühjahr machst, erfährst du in unserem Frühjahrs Check!

Bitte warten …

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.